Es geht in den Winterschlaf

Die Saison für die Lindlarer Segelflieger geht zu ende. Die Tage werden kürzer und die Sonnenenergie reicht nicht mehr aus knackige Thermik entstehen zu lassen. Nun werden die Flugzeuge abgerüstet und in ihren Hängern verstaut. Über den gesamten Winter werden an diesen dann Wartungsarbeiten ausgeführt werden, so das im nächsten Frühjahr alles wieder auf Vordermann ist. Neben der Wartung der Flugzeuge steht auch eine Grundüberholung der Winde auf dem Plan. Dafür wurde  mit einer großen Plane ein Raum im Hangar geschaffen welcher gut ausgeleuchtet ist aber auch, noch viel wichtiger, beheizt werden kann. So können selbst bei arktischen Temperaturen noch Lackierarbeiten vorgenommen werden.

Für die Flugschüler gibt es neben der Winterarbeit noch andere Aufgaben. Sie werden den Theorieunterricht besuchen um in den sieben Prüfungsfächern Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Aerodynamik, Verhalten in besonderen Fällen, Menschliches Leistungsvermögen und Technik wichtige Kenntnisse zu erlangen um nachher dann die Prüfungen zu bestehen.