Ein erfolgreiches BJVF

Der zweite Platz beim LJVF ermöglichte es für Andreas beim BJVF vergangenes Wochenende in Paderborn teilzunehmen. Beim Bundesjugendvergleichsfliegen treten in den selben Disziplinen die Sieger aus den einzelnen Bundesländern gegeneinander. Wieder wurden wir von unseren Fliegerkollegen vom Bergischen Luftsportverein unterstützt und wieder blicken wir auf ein schönes Wochenende zurück an dem neue Bekanntschaften geknüpft, und der fliegerische Horizont erweitert wurde. Andreas konnte sich einen zufrieden stellenden 24. Platz erkämpfen. So konnte der LSV Lindlar sich nach Jahren der Abwesenheit mit einem Paukenschlag bei diesem Nachwuchswettbewerb zurück melden. 

Wer noch ein bisschen mehr über den Wettbewerb lernen möchte dem sei dieses Video der WDR Lokalzeit über das Event ans Herz gelegt.

Zweiter Platz beim LJVF!

Für die Lindlarer Nachwuchspiloten und Flugschüler geht ein sehr erfolgreiches Wochenende zu Ende. Andreas hat beim Landesjugendvergleichsfliegen den zweiten Platz belegt und sich damit zum Bundesvergleichsfliegen qualifiziert! Auch Lennart konnte einen stolzen 19. Platz ergattern doch auch die Jugendlichen der Nachbarvereine BLV und LSV Wipperfürth konnten die Jury überzeugen.

Auf diesem Wettbewerb trifft man auf andere frische Scheininhaber und Flugschüler und versucht durch besonders gutes Fliegen und Ziellandungen eine Jury zu überzeugen.

Allen Teilnehmern drücken wir hiermit unseren Glückwunsch und Dank aus, denn am Ende ist es der Teamgeist der diesen Sport so auszeichnet.

Den Bericht der Luftsportjugend NRW über das Event findet ihr hier, und den Artikel im Segelfliegen-Magazin hier.

Spendenaufruf ASK 21

Viele Jahre Schulung und Gastflüge sieht man unserem Doppelsitzer ASK21 mittlerweile an und eine Lackierung ist unumgänglich. Würde diese in diesem Winter nicht durchgeführt so würde wohl die Lufttüchtigkeit verloren gehen. Eine neue Lackierung wird den Verein 16.000€ kosten und für viele Jahre die Kasse belasten. Um dies ein bisschen abzufedern hat sich die Jugendgruppe überlegt ein Crowdfunding über die Volksbank zu starten. Dieses richtet sich an Privatpersonen,Firmen und alle Freunde des Luftsports welche den Verein in Lindlar erhalten möchten. Ab einem gewissen Spendenbetrag gibt es auch die Möglichkeit ein Geschenk für die Spende auszuwählen.

Weitere Infos findet ihr hier.